Archivierter Artikel vom 12.02.2017, 09:06 Uhr
Rüdesheim

Ohnmächtig auf die Gegenfahrbahn geraten: Kollision

K 98 in Rüdesheim am Samstagabend: Eine Autofahrerin (46) wird ohnmächtig und verursacht einen Unfall.

Später gab die Frau an, „plötzlich ohnmächtig“ geworden zu sein. Sie geriet auf die Gegenspur und kollidierte mit dem entgegenkommenden Pkw einer 50-Jährigen. Die Verursacherin wurde leicht verletzt. Schaden an beiden Pkw: 14 000 Euro. Die Polizei ermittelt nun, ob der Verursacherin die Fahrerlaubnis entzogen werden muss: „Bei Unwohlsein sollte man nicht Auto fahren.“