Plus
Monzingen

Offene Schranke in Monzingen: Jetzt spricht ein Zeuge

Von Christoph Erbelding
Montagmorgen gegen 10 Uhr am Monzinger Bahnübergang: Eine Bahnschranke ist geöffnet. Das Thema sorgt seitdem für viele Diskussionen, ein Zeuge berichtet nun, wie er die Situation wahrgenommen hat. Foto: Christoph Hanik
Montagmorgen gegen 10 Uhr am Monzinger Bahnübergang: Eine Bahnschranke ist geöffnet. Das Thema sorgt seitdem für viele Diskussionen, ein Zeuge berichtet nun, wie er die Situation wahrgenommen hat. Foto: Christoph Hanik

Ein im sozialen Netzwerk Facebook veröffentlichtes Foto von einer offenen Schranke am Bahnübergang in Monzingen hat zu Beginn dieser Woche für viel Aufregung und hitzige Diskussionen gesorgt. Einer, der ganz genau mitreden kann über das, was sich in Monzingen tatsächlich abgespielt hat, das Thema allerdings mit der gebotenen Sachlichkeit analyisiert, ist Christoph Hanik.

Lesezeit: 1 Minute
Der Merxheimer hat den offenen Bahnübergang in Monzingen am Pfingstmontag vor Ort beobachtet und kann sich daher ein fundiertes Urteil bilden. Hanik war am Montag ab 9 Uhr von seinem Heimatort Merxheim zu einer Wanderung aufgebrochen. „Gegen 9.45, 10 Uhr bin ich in Monzingen am Bahnübergang angekommen“, betont Hanik. Wie hat ...