Archivierter Artikel vom 21.08.2016, 09:50 Uhr

Oberbürgermeisterin und ihr Team bewirteten 240 Senioren im Naheweinzelt

240 Anmeldungen zum Seniorennachmittag der Oberbürgermeisterin im Naheweinzelt. Da holte sich Heike Kaster-Meurer ehrenamtliche Verstärkung für den Service. Nicht nur Ehemann Günter half mit, sondern auch zwei ihrer Söhne, die wiederum Freunde mitgebracht hatten.

Volles Haus im Naheweinzelt beim Seniorennachmittag der Oberbürgermeisterin mit Musik und Tanz.

Armin Seibert

Von Beginn an dabei: Im fünften Jahr spielt Alleinunterhalter Hans-Jürgen Kurz mit seinem Akkordeon auf.

Armin Seibert

240 Anmeldungen: Da holte sich Heike Kaster-Meurer ehrenamtliche Verstärkung für den Service. Nicht nur Ehemann Günter half mit, sondern auch zwei ihrer Söhne, die wiederum Freunde mitgebracht hatten.

Armin Seibert

„Der Austausch zwischen den Generationen“ klappte vorzüglich, während die einen tanten, gab es an den Tischen nette Gespräche zwischen Jung und Alt.

Armin Seibert

Und die Senioren ließen auch tanzen.

Armin Seibert

Showeinlage mit Rhythmus und Hüftschwung.

Armin Seibert

Heitere Stimmung im Naheweinzelt.

Armin Seibert

Armin Seibert

Tatkräftig unterstützt wurden die Oberbürgermeisterin beim Austeilen von Apfelstreusel, Kaffee und Mineralwasser auch von Anke Heim (Bosenheim), Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Partyservices Fuhr und Hauptamtsleiter Matthias Heidenreich, der den Seniorennachmittag organisierte.

Armin Seibert

Armin Seibert

„Der Austausch zwischen den Generationen“ klappte vorzüglich, an manchen Tischen gab es nette Gespräche zwischen Jung und Alt.

Tatkräftig unterstützt wurden die Oberbürgermeisterin beim Austeilen von Apfelstreusel, Kaffee und Mineralwasser auch von Anke Heim (Bosenheim), Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Partyservices Fuhr und Hauptamtsleiter Matthias Heidenreich, der den Seniorennachmittag organisierte.

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden und Sie die Datenschutzerklärung gelesen haben.

Von Beginn an ist er dabei, das heißt im fünften Jahr: Alleinunterhalter Hans-Jürgen Kurz. Mit seinem Akkordeon sorgte er für heitere Stimmung und ein paar schöne Stunden im Naheweinzelt.

Dafür bedankte sich die Oberbürgermeisterin bei allen Helfern und Helferinnen.