Bad Kreuznach

Obdachlosigkeit weiter verbreitet als sichtbar: Projekt „Kältehilfe“ des Arbeiter-Samariter-Bunds bietet Bedürftigen im Treffpunkt Reling ein wenig Unterstützung

Brennende Adventskerzen und der Duft gebackener Weihnachtsplätzchen sorgen derzeit in vielen Haushalten für eine gemütliche Atmosphäre. Davon können obdachlose Menschen nur träumen. Um ihre Lage in der kalten Jahreszeit ein wenig zu verbessern, hat der Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) das Projekt „Kältehilfe“ ins Leben gerufen. Angesichts der kontinuierlich steigenden Zahl der Wohnungslosen wird die Aktion jährlich umgesetzt und damit den betroffenen Personen konkrete Hilfe geboten.

Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net