Langenlonsheim/Stromberg

Noch zu viel Denken in den alten Strukturen

Seit dem 1. Januar 2020 gibt es fusionsbedingt die Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg. In den zurückliegenden 12 Monaten hat sich trotz der Corona-Pandemie in den dazugehörigen 16 Ortsgemeinden und der Stadt Stromberg einiges getan – angefangen von der Wahl des Bürgermeisters der Verbandsgemeinde und des neuen VG-Rats bis hin zu größeren Baumaßnahmen und einer Fülle von Sitzungen der verschiedensten Gremien. Wir sprachen mit Bürgermeister Michael Cyfka (CDU) über ein Jahr VG Langenlonsheim-Stromberg, über das, wo der Schuh noch drückt, und das, was ganz gut läuft.

Dieter Ackermann Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net