Archivierter Artikel vom 23.04.2019, 18:00 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Noch einmal Lebensmut: Ehrenamtliche ermöglichen Todkranken letzte Wunschfahrt

Es können ganz alltägliche Wünsche wie der Besuch einer Familienfestlichkeit oder des Geburtsortes, aber auch ausgefallene Ideen sein, die der „Wünschewagen“ erfüllen hilft. „Der Wünschewagen ermöglicht Menschen in ihrer letzten Lebensphase einen besonderen Herzenswunsch, und fährt sie noch einmal an ihren Lieblingsort“, erläutert Dirk Beyer, Koordinator des Projekts beim Arbeiter Samariterbund (ASB).

Lesezeit: 3 Minuten