Archivierter Artikel vom 17.08.2012, 05:29 Uhr
Plus

Neue Nationalparkvariante sorgt für Wirbel: Rhein-Hunsrück und Bad Kreuznach für gemeinsame Kombilösung

Kreis Bad Kreuznach. Die Nationalparkdiskussion nimmt kein Ende. Ein neuer Gebietsvorschlag sorgt im Kreis Bad Kreuznach und bei den Gegnern des Projekts für Wirbel. Statt der bislang vorgesehenen 2500 Hektar soll die ausgewiesene Fläche im Soonwald nun doch mehr als doppelt so groß werden. Allerdings im Zusammenspiel und im Einvernehmen mit dem Rhein-Hunsrück-Kreis, aber zum Leidwesen der Soonwaldfreunde, einem Verein mit Sitz in Spabrücken, der sich für den Erhalt des Naturparks, aber gegen eine große Nationalparklösung ausspricht.

Lesezeit: 3 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema