Plus
Bad Kreuznach

Neue mobile Pumpen stärken den Bad Kreuznacher Hochwasserschutz

Bis zu 310 Kubikmeter Wasser pro Stunde fördern die großen mobilen Pumpen, die die Stadt jetzt angeschafft hat. Sie werden auf einen Unimog aufgesetzt und von dessen Motor angetrieben. Stadtbeigeordneter  Wolfgang Heinrich (3. von rechts) ließ sich von Mitarbeitern des städtischen Furhparks den Einsatz der Pumpen erklären.
Bis zu 310 Kubikmeter Wasser pro Stunde fördern die großen mobilen Pumpen, die die Stadt jetzt angeschafft hat. Sie werden auf einen Unimog aufgesetzt und von dessen Motor angetrieben. Stadtbeigeordneter Wolfgang Heinrich (3. von rechts) ließ sich von Mitarbeitern des städtischen Furhparks den Einsatz der Pumpen erklären. Foto: Harald Gebhardt

Die Stadt Bad Kreuznach arbeitet weiter intensiv daran, den Hochwasserschutz zu verbessern. Zwar blieb beim jüngsten Hochwasser am 7. Januar dieses Jahres, bei dem der Nahepegel einen Höchststand von 7,07 Metern erreichte, die Stadt von größeren Schäden verschont, doch es zeigten sich auch Schwachstellen.

Lesezeit: 2 Minuten
Bad Kreuznach - Die Stadt Bad Kreuznach arbeitet weiter intensiv daran, den Hochwasserschutz zu verbessern. Zwar blieb beim jüngsten Hochwasser am 7. Januar dieses Jahres, bei dem der Nahepegel einen Höchststand von 7,07 Metern erreichte, die Stadt von größeren Schäden verschont, doch es zeigten sich auch Schwachstellen.Für den für den ...