Archivierter Artikel vom 30.09.2020, 10:00 Uhr
Plus
Kirn

Neue Interessenten: Kirner „Eishaus“ ist ganz plötzlich eine heiße Immobilie

Das frühere Brauerei-“Eishaus“ am Kyrburg-Hang soll ein attraktives Wohnviertel werden. So kündigten wir vor eineinhalb Jahren die Pläne des Bundenbacher Unternehmers Michael Staudt an, auf dem seit Jahrzehnten brach liegenden 7000 Quadratmeter großen Hanggelände 28 bis 29 Wohnungen zwischen 75 und 105 Quadratmetern zu bauen. Wenn alles gut geht, soll im Frühjahr 2020 begonnen werden.

Von Armin Seibert Lesezeit: 5 Minuten