Norheim

Närrisches Rendezvous in Norheim: 350 Fastnachter singen und schunkeln mit dem „Oeffentlichen“

350 Fastnachter sangen und schunkelten am Mittwochabend in der Norheimer Rotenfels-Narrhalla: Beim 18. Närrischen Rendezvous des „Oeffentlichen“ feierten die Gäste ihre Gastgeber: die Narren-Freunde Norheim (NFN) um Sitzungspräsident Stephan Senft und seine Vize Martina Sax. Schon seit 60 Jahren feiert das älteste Weindorf der Nahe die fünfte Jahreszeit und vereinte vor genau 11 Jahren die beiden Fastnachtsvereine zum NFN.

Kurz vorm Auftakt des 18. „Närrischen Rendezvous“ am Mittwochabend auf der Bühne der Norheimer Rotenfelsnarrhalla: die große Garde des gastgebenden NFN, die beiden Moderatoren Stephan Senft (3. von links) und Gustl Stumpf (rechts) sowie Redaktionsleiter Rainer Gräff (2. von links).
Kurz vorm Auftakt des 18. „Närrischen Rendezvous“ am Mittwochabend auf der Bühne der Norheimer Rotenfelsnarrhalla: die große Garde des gastgebenden NFN, die beiden Moderatoren Stephan Senft (3. von links) und Gustl Stumpf (rechts) sowie Redaktionsleiter Rainer Gräff (2. von links).
Foto: Stefan Munzlinger

Folglich zwei Gründe, die Gemeinde von Ortsbürgermeister Kai Michelmann mit dem Rendezvous zu beehren. Die beiden Moderatoren Stephan Senft und Gustl Stumpf, einst Redaktionsleiter des „Oeffentlichen“, führten durch einen beschwingten Abend, der neben Musik und Tänzen die Ehrungen verdienter Fastnachter und auch den Auftritt von „Stargast“ Jürgen Wiesmann, Sitzungspräsident des Mainzer Carnevals-Clubs, sah. Wir berichten morgen ausführlich. mz