Archivierter Artikel vom 01.11.2017, 08:32 Uhr
Bad Kreuznach

Nächtlicher Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Bad Kreuznacher Bleichstraße: 200.000 Euro Schaden

Ein Familienvater wird am Mittwochmorgen gegen 2.55 Uhr durch einen Knall in seiner Wohnung im Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Bad Kreuznacher Bleichstraße wach und sieht, dass es an einer Stelle brennt.

Ein Brand brach am Mittwoch in den frühen Morgenstunden im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Bleichstraße aus.
Ein Brand brach am Mittwoch in den frühen Morgenstunden im Dachgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Bleichstraße aus.
Foto: Thorsten Gerhardt

Der Mann weckt seine Frau und seine Tochter sowie die anderen Bewohner des Hauses. Sie können sich alle aus eigener Kraft in Sicherheit bringen, teilt die Polizei mit. Die Bewohner der brennenden Wohnung kommen in Krankenhäuser. Bei der Mutter und der 14-jährigen Tochter besteht Verdacht auf leichte Rauchgasintoxikation. Der Vater erleidet neben einer Rauchgasintoxikation auch Verbrennungen am Fuß.

An dem Mehrfamilienhaus mit Gaststätte entsteht nach ersten Schätzungen ein Schaden von 200.000 Euro. Das Haus ist derzeit nicht bewohnbar. Der Grund für den Ausbruch des Brandes ist bislang noch nicht bekannt. Die Ermittlungen der Polizei laufen.