Archivierter Artikel vom 08.12.2019, 09:43 Uhr

Nach Kneipenbesuch in Bad Sobernheim: 61-Jähriger wird mit seinem Fahrzeug auf der B41 von der Polizei gestoppt

Er ließ sich von seinem Plan nicht abbringen und muss nun mit den Konsequenzen leben: Ein 61-Jähriger stieg in der Nacht zum Sonntag gegen 3 Uhr betrunken ins Fahrzeug und machte sich auf den Weg von Bad Sobernheim in Richtung Kirn – wurde allerdings von der Polizei aufgehalten.

Blaulicht auf Polizeiauto
Symbolfoto
Foto: dpa

Ein fürsorglicher Bürger hatte die Polizei via Notruf über die vermeintliche Trunkenheitsfahrt informiert. Der 61-Jährige hatte sich in einer Kneipe in Bad Sobernheim aufgehalten und war dann in seinen Dacia gestiegen und in Richtung Kirn losgefahren. Jegliche Versuche, ihn daran zu hindern, wären gescheitert, gab der Informant an.

Der Fahrzeugführer konnte durch die sofort entsandte Streife auf der B41 kurz vor Martinstein gestoppt werden. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab einen vorläufigen Wert von knapp zwei Promille. Dem 61-jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt, eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt. Ihn erwartet nun ein entsprechendes Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr.