Archivierter Artikel vom 26.07.2018, 17:45 Uhr
Plus
Meisenheim

Nach Granatenfund: Keine weiteren Blindgänger im Glan zu sehen

Die Baggerarbeiten an der Wehranlage in Meisenheim gehen nach Fund und Zündung einer Phosphorgranate (wir berichteten) ohne große Einschränkungen weiter. Das haben die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord als Bauherr der Baumaßnahme, das Ingenieurbüro und die Baufirma einvernehmlich beschlossen. Man geht davon aus, dass das gezündete Überbleibsel aus Kriegstagen mit dem Hochwasser vom Oberglan angeschwemmt wurde und keine weiteren Blindgänger an dieser Stelle im Flussbett verborgen sind.

Von Roswitha Kexel Lesezeit: 1 Minuten