Archivierter Artikel vom 17.02.2020, 16:42 Uhr
Plus
Gebroth/Karlsruhe

Mut statt Maulkorb: Gebrother Dieselfahrer Herbert Gilbert am 5. Mai vorm Bundesgerichtshof

Das Bild ist so abgedroschen: David gegen Goliath. Klein gegen Groß. Herbert Gilbert (65), Dieselfahrer aus Gebroth im Soonwald, der gegen VW klagt, denkt in anderen Kategorien. Von Recht gegen Arroganz, von vertrauensseligem Kunden gegen durchtriebenen Konzern. Dabei prischt Gilbert nicht polternd nach vorn, ballt nicht die rhetorische Faust. Aber klein fühlt er sich auch nicht. Gilbert fühlt sich im Recht.

Von Stefan Munzlinger Lesezeit: 3 Minuten