Archivierter Artikel vom 12.05.2017, 17:56 Uhr
Plus
Bad Kreuznach

Mord in Kreershäuschen: War er der „Killer mit der kalten Klinge“?

Überlegt vorgegangen in jeder Phase der schrecklichen Tat ist nach Ansicht der Staatsanwaltschaft der 50 Jahre alte Angeklagte, dem vorgeworfen wird, am 3. Juni in Kreershäuschen, einem Ortsteil von Winterbach, seine 44-jährige Lebensgefährtin durch elf Messerstiche getötet zu haben. „Das war kein Overkill, das war eine kaltblütige, brutale und absichtliche Tötung“, sagte Staatsanwältin Christine Mossem, die eine lebenslange Freiheitsstrafe für den Angeklagten forderte.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 14 weitere Artikel zum Thema