Plus
Bad Kreuznach/Kirn/Idar-Oberstein

Mit falschen 50-Euro-Scheinen kleine Einkäufe bezahlt: 27-Jähriger aus Kirn wegen Falschgeld vor Gericht

Weil er über Helfer falsche 50-Euro-Scheine in Umlauf bringen wollte, muss sich ein 27-jähriger Mann vor dem Amtsgericht Bad Kreuznach verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft ihm vor, dass er sich aus bislang unbekannter Quelle gefälschte Geldscheine mit einem Nominalwert von 10.000 Euro besorgt hat, für die er 3500 Euro bezahlt haben soll.

Christine Jäckel Lesezeit: 2 Minuten