Archivierter Artikel vom 08.06.2019, 19:44 Uhr
Kirn

Mit dreirädrigem Kleinstwagen überschlagen: Zwei Verletzte

Zwei Menschen sind bei einem Verkehrsunfall am Samstag auf der B 41 in Höhe von Kirnsulzbach leicht verletzt worden. Ein 17-Jähriger hatte beim Abbiegen in die Kreisstraße 7 die Kontrolle über seinen dreirädrigen Kleinstwagen verloren und sich mit diesem überschlagen.

Harald Gebhardt

Ein 17-Jähriger befuhr mit einem Kleinstwagen die B 41, aus Richtung Idar-Oberstein kommend, in Richtung Bad Kreuznach. Beim Linksabbiegen auf die K 7 in Richtung Kirnsulzbach gegen 16.35 Uhr verlor er, vermutlich infolge überhöhter Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug, sodass dieses sich zweimal überschlug und noch vor der Nahebrücke rechts neben der K 7 zum Stillstand kam, teilt die Kirner Polizei mit. Der 17-Jährige und dessen 18-jähriger Beifahrer erlitten hierbei leichte Verletzungen. Die 16-jährige Mitfahrerin blieb glücklicherweise unverletzt. Bei dem Unfallwagen handelt es sich um einen sogenannten Ellenator, also einen zum dreirädrigen Personenkraftwagen umgebauten Serienkleinstwagen der EG-Fahrzeugklasse L5e. Dieser darf ab 16 Jahren mit dem Motorradführerschein der Klasse A 1 geführt werden.