Archivierter Artikel vom 26.11.2018, 09:42 Uhr
Plus
Kreis Bad Kreuznach

Mieten für Arbeitslose steigen: Kreis Kreuznach rechnet mit deutlichen Mehrausgaben

Alles wird teurer, auch die Mieten im Kreis. Deshalb müssen die Richtwerte für die Kosten der Unterkunft regelmäßig überprüft und angepasst werden. Ab 2019 gelten neue Richtwerte für die Kosten der Unterkunft. Das Sozialamt geht von einer Erhöhung der Mietkosten um rund 600.000 Euro für die Empfänger von Arbeitslosengeld II aus und von weiteren rund 250.000 Euro Mehrbedarf für die Empfänger von Sozialhilfe.

Christine Jäckel Lesezeit: 2 Minuten