Archivierter Artikel vom 13.09.2019, 20:42 Uhr
Plus
Bad Münster-Ebernburg

Marita Lorenz: Die „Mata Hari von Bad Münster am Stein“

Sie führte ein filmreifes, abenteuerliches Leben. Vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur Befreiung war sie mit ihrer Mutter, einer amerikanischen Tänzerin, die der Spionage verdächtigt wurde, im Frauen-KZ in Bergen-Belsen inhaftiert.

Von Albert Kossmann Lesezeit: 3 Minuten