Bad Münster-Ebernburg

Marita Lorenz: Die „Mata Hari von Bad Münster am Stein“

Sie führte ein filmreifes, abenteuerliches Leben. Vom Ende des Zweiten Weltkriegs bis zur Befreiung war sie mit ihrer Mutter, einer amerikanischen Tänzerin, die der Spionage verdächtigt wurde, im Frauen-KZ in Bergen-Belsen inhaftiert.

Albert Kossmann Lesezeit: 3 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net