Bad Sobernheim

Manipulation an Kennzeichen: Täter aus Bad Sobernheim hilft bei der Aufklärung

Symbolbild
Symbolbild Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Am Donnerstagmorgen gegen 10 Uhr konnten Polizeibeamte der PI Kirn in der Berliner Straße in Bad Sobernheim zeitnah mehrere Verkehrsdelikte lückenlos aufklären. Der mutmaßliche Täter trug unfreiwilligerweise seinen Teil dazu bei.

Lesezeit: 1 Minute

Der 57-jährige Tatverdächtige aus Bad Sobernheim verständigte zunächst die Stadtverwaltung, da ein größerer Ast eines Baumes abbrach und somit drohte, auf seinen darunter geparkten Pkw herabzufallen.

Im Beisein der Mitarbeiter der Stadtverwaltung versetzte der 57-Jährige sein Fahrzeug, an dem manipulierte und nicht zugelassene Kennzeichen angebracht waren, damit die Baumarbeiten durchgeführt werden konnten.

Ein danach hinzugekommener Mitarbeiter des Ordnungsamtes bemerkte die Manipulation an den Kennzeichen und wandte sich anschließend an die Kirner Polizei. Bei den Ermittlungen vor Ort gestand der 57-jährige vollumfänglich, sowohl die Zulassungs- als auch TÜV-Plakette gefälscht zu haben. Neben der Urkundenfälschung muss ich der Bad Sobernheimer auch wegen des Verstoßes nach dem Pflichtversicherungsgesetz strafrechtlich verantworten, heißt es in einer Pressemitteilung der Polizei.