Plus
Ingelheim

Malen gegen Gewalt und Ungerechtigkeit: Kreuznacher Künstler zeigt in Ingelheim seine Werke

Unter der Überschrift „ . . . Sag nein . . .“ – zeigt der Kunstverein Ingelheim von diesem Freitag an bis Sonntag, 24. April, Bilder des Bad Kreuznacher Künstlers Ferdinand Frieß, der seine künstlerische Arbeit der Darstellung menschlichen Leids im Krieg gewidmet hat. Die Vernissage findet am Samstag, 26. März, um 19 Uhr mit einer Begrüßung durch Lars Michael Storm statt.

Von Christine Jäckel
Lesezeit: 2 Minuten
Ferdinand Frieß, Jahrgang 1940, ist in Bad Kreuznach geboren und aufgewachsen. Als Kleinkind hat er den Krieg erlebt, die Bombenangriffe auf die Stadt im Luftschutzkeller. Der Großvater, zu dem er eine enge Beziehung hatte, vermittelte ihm eine klare Haltung gegen Krieg und Gewalt: „Nie eine Waffe in die Hand, du ...