Archivierter Artikel vom 20.10.2017, 10:42 Uhr
Plus
Bingen

Majestäten des Weines werden dringend gesucht

Stell dir vor, es ist Winzerfest, und es gibt in Bingen kein Prinzess Schwätzerchen samt Prinzessinnen. So weit darf und soll es nicht kommen. Deshalb startet jetzt eine Werbeoffensive, um Kandidatinnen für das Amt im Dienste der Stadt und des Weins zu animieren. Zweimal in den vergangenen Jahrzehnten gab es keine Bewerbungen: 1989 verlängerte Cornelia Grünewald um ein Jahr, und das aktuell amtierende Dreigestirn aus Elena Schnaas, Annika Hohmann und Muriel Schmitt hängt auch gerade zwölf Monate an die eigentlich abgelaufene zweijährige Amtszeit an.

Von Rainer Gräff Lesezeit: 2 Minuten