Archivierter Artikel vom 03.04.2020, 13:26 Uhr
Mainz

Mainzer Studierendenwerk öffnet seine Häuser: Plötzlich Zimmer frei – auch für Nichtstudenten

Die Corona-Pandemie sorgt nun für eine unerwartete Entspannung auf dem Wohnungsmarkt in Mainz: Weil die Hochschulen geschlossen und die Grenzen zu sind, können viele Studierende aus anderen Ländern ihr Studium in Mainz nicht antreten. Das Mainzer Studierendenwerk meldet deshalb ein ganz neues Problem: Es gibt zu viele freie Zimmer in den Studentenwohnheimen. Das Werk Mainz öffnet deshalb nun erstmals überhaupt seine Wohnheime auch für Nicht-Studierende.

Gisela Kirschstein Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net