Archivierter Artikel vom 20.10.2014, 16:49 Uhr
Mainz

Mainz: Räuber mit Manieren endet in der Psychiatrie

Er zeigte sich verhandlungsbereit und verabschiedete sich per Handschlag. Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann erleichterte ein junges Paar in Mainz um zehn Euro – und versprach „beim nächsten Mal“ einen auszugeben. Die Polizei griff ihn kurze Zeit später auf und brachte ihn in einen psychiatrische Einrichtung.

Ein junges Paar war am Samstagmorgen gerade beim Geldabheben an einem Bankautomaten in der Filiale der Sparkasse am Markt in Mainz, als ein Mann an die Beiden herantrat und unter Vorhalt einer Pistole Bargeld forderte.

Es gelang dem jungen Mann, auf den Täter einzureden. Letztlich händigte das Paar 10 Euro aus, und der Täter verabschiedete sich mit einem Handschlag und den Worten: „Das nächste Mal, wenn ich euch sehe, gebe ich einen aus.“ Dann flüchtete er, kam aber nicht weit. Die Polizei griff ihn kurze Zeit später auf und brachte ihn in einen psychiatrische Einrichtung.