Archivierter Artikel vom 14.09.2011, 10:09 Uhr
Plus
Neu-Bamberg

Luftschlösser sind kein Thema in Neu-Bamberg

Klein, aber fein. Auf die 950-Seelen-Gemeinde Neu-Bamberg trifft dieses Bild uneingeschränkt zu. Hier öffnet sich das Tor zur rheinhessischen Schweiz, hier lässt es sich inmitten historischer Bauten und umgeben von Weinbergen, Wiesen und Feldern richtig gut leben. Ortsvorsteherin und seit 2002 im Amt ist Ruth Eisenberger. Sie hat sich kommunalpolitisch „hochgedient“, wie sie selbst schmunzelnd bestätigt. Wie sie die Entwicklung ihres Ortes insgesamt einschätzt, was sie positiv bewertet und wo noch Verbesserungsbedarf besteht, darüber sprachen wir mit Ruth Eisenberger.

Lesezeit: 2 Minuten
+ 2 weitere Artikel zum Thema