Plus
Bad Kreuznach

Lina-Hilger-Schülerinnen Landessieger bei Geschichtswettbewerb: Wertvolle Quelle im Kreuznacher Haus der Stadtgeschichte

Wie oft denken junge Menschen, Geschichte sei so etwas wie „olle Kamelle“? Das muss nicht sein. Geschichte kann durchaus spannend sein, insbesondere wenn vergangene Epochen in die Gegenwart hineinwirken. Diese Erfahrung machten nun Jana Kühn, Jana Schweigert und Mina-Louise Rotter, allesamt Schülerinnen der neunten Klasse des Lina-Hilger-Gymnasiums. Sie setzten sich beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten im Zuge der Themenstellung Einflüsse von Sport und Politik mit Konrad Frey und den Baruch-Brüdern im Nationalsozialismus auseinander und wurden mit ihrem Beitrag Landessieger.

Von Josef Nürnberg Lesezeit: 2 Minuten