Archivierter Artikel vom 22.06.2022, 16:59 Uhr
Bad Kreuznach

Letz wird am Sonntag ernannt: Amtseinführung des neuen Bad Kreuznacher Oberbürgermeisters

Im Rahmen einer öffentlichen Sondersitzung des Stadtrats am Sonntag, 26. Juni, ab 11.15 Uhr im Sitzungssaal der Kreisverwaltung in der Salinenstraße wird der neue Bad Kreuznacher Oberbürgermeister Emanuel Letz ernannt. Die bisherige Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer überreicht ihm die Ernennungsurkunde, vereidigt ihn und führt ihn in das Amt ein.

Von Harald Gebhardt
Emanuel Letz (FDP) wird als OB ernannt. Foto: FDP
Emanuel Letz (FDP) wird als OB ernannt.
Foto: FDP

Außerdem beschließt der Stadtrat die Aufwandsentschädigung für den Oberbürgermeister. Nach der Beschlussvorlage der Verwaltung soll diese gemäß der Kommunalbesoldungsverordnung auf monatlich 260 Euro festgesetzt werden. Der Höchstbetrag liegt bei einer Einwohnerzahl vom 40.001 bis 60.000 bei 306,78 Euro. Die Höhe muss der Stadtrat beschließen. Die jetzt festzusetzende Dienstaufwandsentschädigung für Letz orientiert sich an der bisherigen Aufwandsentschädigung für die Oberbürgermeisterin. Die Sozialdemokratin Kaster-Meurer stand elf Jahre lang an der Stadtspitze und war 2014 die erste direkt gewählte OB, die wiedergewählt wurde. Bei der OB-Wahl im März kam für sie das Aus aber schon im ersten Wahlgang.