Archivierter Artikel vom 13.11.2012, 16:29 Uhr
Bad Sobernheim

Lebensretter: Raffael Klöß hilft an Leukämie erkranktem Menschen

Zum Lebensretter werden – einfach so. Raffael Klöß aus Bad Sobernheim stellte sich in den Dienst der Stefan-Morsch-Stiftung.

Raffael Klöß hilft einem an Leukämie erkrankten Menschen und wird so zum Lebensretter.
Raffael Klöß hilft einem an Leukämie erkrankten Menschen und wird so zum Lebensretter.

Bad Sobernheim – Zum Lebensretter werden – einfach so. Raffael Klöß aus Bad Sobernheim stellte sich in den Dienst der   Stefan-Morsch-Stiftung.

 

Raffael Klöß wollte 2007 helfen. Ein guter Freund war an Leukämie erkrankt. Deshalb ließ der Bad Sobernheimer sich, wie 1400 andere Bürger auch, in Oberreidenbach (Kreis Birkenfeld) als Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung registrieren.

Jetzt kann der 24-jährige Lagerist der Simona AG in Kirn tatsächlich vielleicht ein Leben retten – mit einem Stich. Seine Stammzellen stimmen tatsächlich mit einem an Leukämie Erkrankten überein:

„Es ist so einfach, jemandem zu helfen. Ich fordere alle auf, sich ebenfalls typisieren zu lassen“, sagt der 24-Jährige. Wie schon viele vor ihm ist er zu einem Lebensretter geworden. Einmal typisiert, kann die Stefan-Morsch-Stiftung seine Daten mit denen von Erkrankten abgleichen und auf diese Weise helfen.