Archivierter Artikel vom 10.05.2018, 18:00 Uhr
Plus
Stromberg

Landarzt: Gespräche mit Patienten sind alles

Knapp acht Minuten Zeit nehmen sich Ärzte in Deutschland pro Patient. Zuhören, reden, nachhaken? Schön wär's. Dabei wünschen sich nicht nur Kranke ein offenes Ohr, sondern auch die Mediziner beklagen den Zeitdruck, der durch überbordende Wartezimmer und Dokumentationspflichten entsteht. Einer, dem die Arzt-Patienten-Beziehung am Herzen liegt, ist Dr. Rahim Schmidt, der immer montags in Stromberg in der Hausarztpraxis Brenner und Muurling arbeitet. Dort kümmert er sich um Patienten und macht Hausbesuche. „30 bis 80 Prozent aller Behandlungsfehler entstehen durch mangelnde Kommunikation“, sagt er. Und das gilt umso mehr, wenn eine Flucht- oder Migrationsgeschichte hinzukommt. Darüber hat Rahim Schmidt nun ein Buch geschrieben.

Von Cordula Kabasch Lesezeit: 3 Minuten