Archivierter Artikel vom 17.01.2012, 14:39 Uhr
Bad Kreuznach

Kripo kann Brandstiftung bei beiden Bränden in Bad Kreuznach nicht ausschließen

Weder bei dem Brand eines Mehrfamilienhauses in der Neustadt von Bad Kreuznach am Freitag noch bei dem Wohnungs- und Balkonbrand von Montag kann die Kriminalpolizei Bad Kreuznach Brandstiftung völlig ausschließen.

Bad Kreuznach – Weder bei dem Brand eines Mehrfamilienhauses in der Neustadt von Bad Kreuznach am Freitag noch bei dem Wohnungs- und Balkonbrand von Montag kann die Kriminalpolizei Bad Kreuznach Brandstiftung völlig ausschließen.


Bei der jeweiligen Tatortaufnahme durch Brandermittler und Brandsachverständige konnten keine Hinweise auf eine technische oder sächliche Ursache gefunden werden. Die Kripo wird daher ihre Ermittlungen fortsetzen und weitere Zeugen befragen. Bei dem Balkonbrand am Montag bestand die Vermutung, dass die 63-jährige Wohnungsinhaberin durch Rauchgas leicht verletzt worden sein könnte. Sie wurde daher in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden dort liegt bei etwa 30 000 Euro.