Archivierter Artikel vom 06.01.2012, 10:08 Uhr

Kripo ermittelt und sucht Zeugen: Heu und Stroh vorsätzlich angezündet

Steinhardt/Oberstreit – Unbekannte haben am 1. und 4. Januar in der Gemarkung zwischen Steinhardt und Oberstreit Heu- und Strohballen angezündet, die dort auf dem Feld gelagert waren. Die Kriminalpolizei Bad Kreuznach geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus und ermittelt.

Steinhardt/Oberstreit – Unbekannte haben am 1. und 4. Januar in der Gemarkung zwischen Steinhardt und Oberstreit Heu- und Strohballen angezündet, die dort auf dem Feld gelagert waren. Die Kriminalpolizei Bad Kreuznach geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus und ermittelt.


Am Silvestervormittag gegen 11.30 Uhr brannten etwa 160 Heuballen, am 4. Januar gegen 19 Uhr circa 100 Heuballen völlig ab. Die Brandorte liegen nur etwa 500 Meter auseinander. Die Feuerwehr Bad Sobernheim war jeweils im Einsatz, konnte aber jeweils nur das kontrollierte Abbrennen überwachen. Durch die starke Rauchentwicklung wurde der Verkehr auf der B 41 behindert. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere Hundert Euro.

Die Kripo bittet Personen, die sachdienliche Hinweise zu den Brandstiftern machen können, sich unter der Telefonnummer 0671/8811 -100 zu melden.