Archivierter Artikel vom 17.03.2016, 20:26 Uhr
Bad Kreuznach

Kreuznacher Stadtrat mit großer Mehrheit für die Landesgartenschau-Bewerbung 2022

Die Stadt Bad Kreuznach bewirbt sich um die Landesgartenschau 2022.

Zwischen Kurpark KH und Kurpark BME gibt es schöne Ecken, wie hier auf der Roseninsel, aber auch viele Stellen, die aufgewertet werden.
Zwischen Kurpark KH und Kurpark BME gibt es schöne Ecken, wie hier auf der Roseninsel, aber auch viele Stellen, die aufgewertet werden.

Von unserem Redakteur Harald Gebhardt

Der Stadtrat hat sich am Donnerstagabend mit großer Mehrheit bei fünf Nein (Grüne und Alfa) dafür ausgesprochen. Oberbürgermeisterin Heike Kaster-Meurer sieht darin eine „echte Chance für die Stadt“.

Die Bewerbungsunterlagen hat das Landschaftsarchitekturbüro Gisela Stötzer im Auftrag der Stadt erstellt. Das Gebiet reicht von der Kreuznacher Innenstadt bis zum Bad Münsterer Kurpark. Die Leitidee ist „Garten der Elemente – am blauen Band der Nahe ins blühende Salinental“.

Bis 31. März muss die Bewerbung in Mainz vorliegen. Mitbewerber sind Bitburg, Neuwied und Bad Neuenahr-Ahrweiler.