Bad Kreuznach/Kirn

Kreuznacher Diakonie: Planbare OPs sind wieder möglich

Die Diakonie-Krankenhäuser in Bad Kreuznach und Kirn kehren seit Anfang Mai schrittweise zum Normalbetrieb zurück. Parallel sind weiter Kapazitäten für die Aufnahme von Covid-19-Patienten vorzuhalten, schreibt die Landesverordnung vor.

Im Diakonie-Krankenhaus in Bad Kreuznach ist Corona noch immer noch ein wichtiges Thema – aber die Normalität kehrt zurück.
Im Diakonie-Krankenhaus in Bad Kreuznach ist Corona noch immer noch ein wichtiges Thema – aber die Normalität kehrt zurück.
Foto: Harald Gebhardt

„Das bedeutet auch, dass wir planbare Operationen durchführen“, erklärt Ärztlicher Direktor Dr. Christoph von Buch, „zugleich sind wir gewappnet für den Fall, dass eine größere Zahl Covid-19-Patienten zu versorgen sein sollte.“

Patientenbesuche sind in den Krankenhäusern bis auf Weiteres nur in Ausnahmen und nach Rücksprache erlaubt. Dr. von Buch: „Das ist bedauerlich. Aber wir müssen die Patienten und Mitarbeiter weiterhin vor einer Ansteckung schützen.“