Bad Kreuznach

Kreuznacher Diakonie macht 10,2 Millionen Defizit: Stiftung sucht Ausweg aus finanzieller Misere

Die Stiftung Kreuznacher Diakonie schreibt tiefrote Zahlen, befindet sich in einer schwierigen wirtschaftlichen Situation. Das Jahresergebnis 2018 weist einen Fehlbetrag von 10,2 Millionen Euro aus.

Harald Gebhardt Lesezeit: 2 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net