Archivierter Artikel vom 24.06.2017, 12:00 Uhr
Bad Kreuznach

Kreuznacher Bürger beklagen Ruhestörung: Unter Drogen ein paar Runden auf „geliehenem“ Motorrad gedreht

Eine 23-jährige Frau hat sich am Freitag gegen 21.30 Uhr ein Motorrad ungefragt ausgeliehen und hat in der Hohen Bell in Bad Kreuznach für Aufregung gesorgt.

Foto: dpa

Anwohner meldeten zunächst eine Ruhestörung durch ein lautes Motorrad. Die Beamten trafen vor Ort auf die polizeibekannte junge Frau, die mit einem Motorrad bei einem Wendemanöver gestürzt war. Die 23-Jährige blieb unverletzt, am Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von rund 1000 Euro. Des Weiteren stellte sich heraus, dass die Frau nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist und unter Einfluss von Marihuana und Amphetaminen stand. Ihr wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen. Der Motorradhalter, ein Bekannter der 23-Jährigen, wurde informiert und erklärte am Unfallort, dass die 23-Jährige sein Motorrad ohne sein Wissen an sich genommen habe. Die Polizei hat zwei Strafverfahren gegen die 23-Jährige eingeleitet.(sig)