Plus

KOMMENTAR Heißhungrig auf Disibodenburger: Stefan Munzlinger zum Pilgerweg-Projekt

Lesezeit: 1 Minute

Echt lecker, was die kreative Köchelrunde da am Donnerstagabend im großen Kreissitzungssaal fürs zehnetappige Hildegard-Pilgerweg-Menü auf die Platte zauberte: einen „Disibodenburger“ vom Feinsten. Seine Zutaten sind alle lokal kreiert, garniert, zubereitet.

Wer noch immer als ignoranter Kostverächter in Sachen bodenständiger Spiritualität unterwegs ist, hätte sich reichlich Appetit holen können auf das, was angedacht ist und was im Herzland Hildegards serviert werden soll. Bettelmönch – auch das noch Dabei steht auch hier alles Tun im Zeichen eines Dilemmas: Die Mittel sind knapp. Zu Land, ...