Archivierter Artikel vom 08.08.2016, 11:35 Uhr

Kommentar: Bedarf ja, aber in Martinstein

Vierspuriger Ausbau, neue Trasse, Lückenschluss, Spange – das alles klingt nicht nur ambitioniert, nein, irgendwie auch abenteuerlich. Die unendliche Geschichte der B 41, der Naheachse, wird um ein weiteres, kurioses Kapitel ergänzt.

Gustl Stumpf kommentiert
Gustl Stumpf kommentiert

Nicht heute, nicht morgen, wohl aber in absehbarer Zeit. Der Planungsauftrag des Bundes jedenfalls liegt auf dem Tisch. Vordringlicher Bedarf, wiehert der Amtsschimmel. Dabei rollt es zwischen Waldböckelheim und Steinhardt dreispurig schon recht ordentlich. An anderer Stelle besteht größerer Handlungsbedarf. Stichwort: Martinstein. Dort leiden die Menschen zunehmend unter dem Durchgangsverkehr. Trotzdem wurde die überfällige Ortsumgehung, die rundum kaum mehr kosten würde als die geplante Maßnahme zwischen Waldböckelheim und Steinhardt, auf eine niedrigere Prioritätsstufe gesetzt, im Klartext auf den Sankt-Nimmerleinstag verschoben. Wer, bitteschön, soll das verstehen?

E-Mail: gustl.stumpf@rhein-zeitung.net