Archivierter Artikel vom 09.05.2018, 10:55 Uhr
Plus
Kirn

Klare Ansage: Schülerkiesel ist kein Hundeplatz

„Leben am Fluss in Kirn!“ Das ist seit vielen Jahren die Devise beim konsequenten, liebevollen und Millionen Euro teuren Ausbau der Freizeitanlagen an der Nahe von der Hahnenbachmündung bis hin zum Meckenbacher Weg. Das Schmuckstück ist die allseits beliebte Schülerkiesel. Dort tummeln sich bei frühsommerlichen Temperaturen mitunter Hunderte Besucher. Kinder planschen im derzeit so schön flachen Nahewasser und nutzen die Gelegenheit, weit bis in die Flussmitte zu gehen. „Vorsicht, Glas“, möchte man ihnen zurufen. Auf der Wiese wird schon mal gerannt, getobt, aber zumeist einfach nur „gechillt“. Klar, dass das Zusammenleben dort Regeln braucht. Und die stehen auf unübersehbaren Schildern. Ganz oben auf der Liste: Hunde! Sie müssen auf dem Gehweg an die Leine und dürfen nicht auf die Grünanlage. So weit, so klar!

Von Armin Seibert Lesezeit: 3 Minuten