Archivierter Artikel vom 05.10.2017, 12:20 Uhr
Plus
Kirn

Kirner Gotteshaus noch lange gesperrt: Orgel wird renoviert, Dach und Altarraum machen Sorgen

Ein bisschen Gottvertrauen gehört schon dazu, auf eine gute und bezahlbare Zukunft der katholischen Kirche in Kirn zu hoffen. Derzeit ist das Gotteshaus gesperrt, weil im Altarraum und über Triumphbögen tiefe Risse klaffen und von dort womöglich Teile herabstürzen könnten. Da seien die bisher für Reparatur- und Gerüstbauarbeiten veranschlagten 70.000 Euro im Hinblick auf eine grundlegend nötige Renovierung nicht mehr als nur Peanuts, meint Dechant Günther Hardt scherzhaft.

Von Armin Seibert Lesezeit: 3 Minuten