Archivierter Artikel vom 31.03.2020, 11:03 Uhr
Kirn

Kirner Brauerei bricht in der Krise der Fassbierabsatz weg – Pläne erst einmal zurückgestellt

Es ist eine interessante Frage, die sich in dieser chaotischen Coronazeit stellt: Wird die Beziehung der Deutschen zu ihrem wahrscheinlich liebsten Getränk die Krise überleben? Werden sie weiter Bier trinken, jetzt, da Kneipen und Vereinsheime geschlossen und Partys verboten sind, oder wird ihnen der bittere Geschmack der Isolation die Freude an ihrem Gerstensaft vergällen?

Silke Bauer Lesezeit: 1 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net