Archivierter Artikel vom 01.09.2017, 18:40 Uhr
Plus
Kirn

Kirner Altenheim Maria Königin: Erst Neubau, dann Abriss

Das Haus Maria Königin im Dhauner Wald wird bis 2020 ein völlig neues Gesicht erhalten. Die Franziskanerbrüder, die das Altenheim 2007 von den Ahrensburger Schwestern übernommen hatten, wollen in den Ausbau und die Sanierung insgesamt 9 Millionen Euro investieren. Joachim Domann, kaufmännischer Vorstand der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz und der Leiter der Einrichtung, Michael Hartmann, erklären dabei im Kirner Stadtrat auch die geplante Umstrukturierung des Hauses zu einem Pflegeheim der sogenannten vierten Generation. Das Hausgemeinschaftskonzept des Kuratoriums Deutsche Altershilfe dient dabei als Grundlage. Im Stadtrat wurde das Konzept am Donnerstag ausdrücklich begrüßt und das nötige Einvernehmen für den Bauantrag durchgewunken. Allerdings wurde die ein oder andere Änderung wie etwa der Wegfall der zentralen Küche (das Essen wird dann aus Bad Kreuznach angeliefert) diskutiert.

Lesezeit: 2 Minuten