Archivierter Artikel vom 23.06.2016, 12:35 Uhr
Mainz

Kind zwischen Straßenbahnen: leicht verletzt

Sehr viel Glück (oder einen guten Schutzengel) hatte eine Zehnjährige am Mittwoch um 16 Uhr beim Überqueren der Geschwister-Scholl-Straße in Mainz. Sie geriet unter eine Straßenbahn.

Das Mädchen überquerte mit ihrem Fahrrad in Höhe der Haltestelle Berliner Straße die Fahrbahn. In der Mitte hielt sie an, um eine von rechts kommende Straßenbahn durchfahren zu lassen. Gleichzeitig näherte sich auch von links eine Straßenbahn. Das Mädchen sah jedoch nur nach rechts und machte, nachdem die Bahn passierte, einen Schritt nach vorne, ohne die von links ankommende Straßenbahn zu bemerken. Hierbei wurde das Fahrrad von der Tram erfasst, und das Kind landete unter der Straßenbahn. Sie zog sich lediglich kleinere Schürfwunden an den Beinen zu und konnte nach einer ambulanten Behandlung durch den Rettungsdienst ihren Eltern übergeben werden.