Martinstein

Kind wird auf Zebrastreifen angefahren: Unfallflucht an B 41 in Martinstein

Symbolbild
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: Patrick Pleul/dpa

Wie die Polizei Kirn am Freitagabend informierte, ist es gegen 13 Uhr zu einem Verkehrsunfall in der Ortslage Martinstein gekommen, bei dem ein Autofahrer ein Kind angefahren hat. Das Kind überquerte den Zebrastreifen der Hauptstraße (Bundesstraße 41) in Höhe des Bahnhofsgebäudes, als es von dem Pkw erfasst wurde.

Anzeige

Bei dem Zusammenprall verletzte sich das Kind und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie die Polizei mitteilt, sind jedoch keine schweren Verletzungen zu verzeichnen. Der Unfallverursacher, der Fahrer eines schwarzen Mazda, setzte seine Fahrt allerdings fort, ohne anzuhalten und entfernte sich unberechtigterweise vom Unfallort.

Weshalb es zu der Kollision kam, kann die Polizei noch nicht sagen. Das amtliche Kennzeichen des unfallverursachenden Pkws wurde durch mehrere Zeugen abgelesen, sowie eine detaillierte Beschreibung des Fahrers abgegeben. Die Ermittlungen hierzu laufen.

Die Polizei in Kirn bittet Zeugen um weitere Hinweise, Fotos oder Videos zum Verkehrsunfall. Diese können sich mit der Polizei in Kirn unter 06752/1560 in Verbindung setzen. red