Archivierter Artikel vom 28.02.2017, 18:30 Uhr
Plus
Rümmelsheim

Kiesgrube Rümmelsheim: Bürgerinitiative hat Vertrauen in Bergbauamt verloren

Die alte Kiesgrube oberhalb Rümmelsheims wurde vom damaligen Grubenbetreiber, der Gaul GmbH (heute: Strabag), mit unzulässigen Materialien verfüllt. Das will zumindest Dr. Gerhard Stumm, Gründer des Vereins „Lebensraum untere Nahe“, weiter nachweisen. Eine Geldbuße gegen Gaul entfällt aus formalen Gründen. Das Landesamt für Geologie und Bergbau (LGB) hat als Betreiber eines Ordnungswidrigkeitsverfahrens moniert, die zuständige Staatsanwaltschaft Mainz habe Unterlagen zu spät überstellt, weshalb Verjährung eingetreten sei. Die Staatsanwaltschaft dementiert das und kann laut eigener Aussage nachweisen, dass die Unterlagen mehr als rechtzeitig beim Landesamt landeten (wir berichteten).

Von Stefan Butz Lesezeit: 2 Minuten
+ 5 weitere Artikel zum Thema