Archivierter Artikel vom 17.03.2017, 18:51 Uhr
Spabrücken

Junge (6) mit Rad unter Kleinbus einer Frau eingeklemmt: Unfall in Spabrücken endet glimpflich

Am Freitag wurde ein radelnder Junge (6) um 15.30 Uhr im Spabrücker Gewerbegebiet von einem Kleinbus überrollt. Der Junge war eingeklemmt, wurde aber nur leicht verletzt und vorsorglich in die Uni-Klinik Mainz gebracht.

Neben dem Rettungsdienst, einem Hubschrauber und der Polizei wurden auch die Feuerwehren aus Spabrücken, Dalberg, Argenschwang und Rüdesheim sowie die Wehrleitung und die Führungsunterstützung der VG-Feuerwehr zur technischen Unfallhilfe alarmiert.

Als die ersten Feuerwehrkräfte aus Spabrücken am Unfallort eintrafen, hatte ein Nachbar das Auto bereits mit einem Wagenheber angehoben und das Kind befreit. Die Feuerwehr Spabrücken übernahm die Erstversorgung des kleinen Patienten und wies den Rettungshubschrauber ein. Die weiteren alarmierten Einheiten konnten den Einsatz abbrechen. Schon am heutigen Samstag wird der Junge wieder aus der Klinik entlassen.