Archivierter Artikel vom 12.02.2017, 14:51 Uhr

Julia Klöckner: Internationale Erfahrung Frank-Walter Steinmeiers wichtig

Kreis Bad Kreuznach. Diesmal hat sie gewartet, nicht vorab getwittert: Wenige Minuten nach der Wahl äußert sich Julia Klöckner (CDU, Bad Kreuznach) zum neuen Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier (SPD).

Gratuliert Frank-Walter Steinmeier, dem Kandidaten der Großen Koalition in Berlin, zu seiner Wahl zum neuen Bundespräsidenten: Julia Klöckner. Unser Bild zeigt sie bei der Konstituierung des neuen Landtags am 18. Mai 2016 im Mainzer Landesmuseum.
Gratuliert Frank-Walter Steinmeier, dem Kandidaten der Großen Koalition in Berlin, zu seiner Wahl zum neuen Bundespräsidenten: Julia Klöckner. Unser Bild zeigt sie bei der Konstituierung des neuen Landtags am 18. Mai 2016 im Mainzer Landesmuseum.

Die Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Julia Klöckner, gratuliert dem neu gewählten Bundespräsidenten Steinmeier „herzlich“ zu seiner Wahl in das höchste Staatsamt:

„Ein Bundespräsident muss einen und zusammenführen, Wegweisungen geben und an der richtigen Stelle mahnen. Herr Steinmeier weiß dazu eine breite Mehrheit in der Bundesversammlung und in der Bevölkerung hinter sich. Mit seiner Wahl verbinde ich die Hoffnung und die Gewissheit, dass er sein Amt überparteilich ausüben wird. Gerade in Zeiten von Brexit, vielen Krisenherden und erstarkenden nationalstaatlichen Tendenzen ist ein Staatsoberhaupt, das über internationale Erfahrung verfügt, wichtig. Denn Deutschlands Stimme hat Gewicht. Diese Erfahrung hat der neue Bundespräsident. Wir vertrauen darauf, dass er auch im schwierigen Dialog die richtigen Worte findet.“