Kreis Bad Kreuznach

Inzidenz liegt über 200: Gespräche mit dem Land über weitere Maßnahmen

Die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Personen im Landkreis Bad Kreuznach ist am Samstag um 47 und am Sonntag um 32 gestiegen.

Seit dem Beginn der Pandemie haben sich 3184 Menschen im Kreisgebiet mit dem Virus infiziert. In der Gesamtzahl enthalten sind auch die bisher insgesamt 2091 (plus 23) aus der Quarantäne entlassenen Personen sowie die 68 verstorbenen Personen. Aktuell stehen somit 1025 nachgewiesen infizierte Personen aus dem Landkreis in der Betreuung des Gesundheitsamtes. 27 dieser Personen befinden sich in stationärer Behandlung

Folgende Gebietskörperschaften sind betroffen: Stadt Bad Kreuznach (466), Verbandsgemeinde Rüdesheim (124), Verbandsgemeinde Nahe-Glan (197), Verbandsgemeinde Bad Kreuznach (69), Verbandsgemeinde Langenlonsheim-Stromberg (87), Verbandsgemeinde Kirner-Land (82).

Damit ist der Sieben-Tages-Inzidenzwert bereits am Samstag auf 200 gestiegen und liegt nun bei 210,2. Das Überschreiten des Inzidenzwertes von 200 hat zunächst keine Auswirkungen. Die Kreisverwaltung wird am Montag erneut mit dem Land Gespräche führen, um mögliche Maßnahmen zu diskutieren. Sofern weitere Auswirkungen für die Bevölkerung zu beachten wären, würde hierüber von der Kreisverwaltung informiert.