Archivierter Artikel vom 22.02.2021, 20:37 Uhr
Plus
Stromberg

Integriert, aber von Abschiebung bedroht

Viele Menschen in und um Stromberg herum bewegt das Schicksal der 13-jährigen Masoma und ihrer Mutter Marzia. Obwohl bestens integriert, droht den beiden aus Afghanistan stammenden Frauen die Abschiebung nach Ungarn, wo sie ihren ersten Asylantrag auf europäischem Boden gestellt hatten. Doch das wollen viele Menschen nicht hinnehmen und unterstützen die Bemühungen, eine Abschiebung zu verhindern. „Es ist unglaublich, wie viele Menschen Solidarität zeigen“, zeigt sich Monika Nachtwey von der überwältigenden Anteilnahme beeindruckt.

Von Jens Fink Lesezeit: 3 Minuten