Archivierter Artikel vom 01.12.2020, 17:38 Uhr

Infiziertenzahl im Kreis Bad Kreuznach um 33 auf 1556 gestiegen – Neues Testzentrum am Krankenhaus St. Marienwörth

Kreis Bad Kreuznach. 33 Infizierte mehr seit Montagnachmittag. Damit stieg die Zahl der Infizierten im Kreis Bad Kreuznach auf 1556 seit Auftreten des ersten nachgewiesenen Corona-Falls am 10. März.

In der Gesamtzahl enthalten sind auch die 971 (plus 24) aus der Quarantäne Entlassenen sowie die zwölf Verstorbenen. Aktuell werden 573 Infizierte vom Gesundheitsamt betreut, davon sind 22 in stationärer Behandlung.

Die Verteilung der Fälle: Stadt Bad Kreuznach (264) und in den Verbandsgemeinden Rüdesheim (75), Nahe-Glan (131), Bad Kreuznach (38), Langenlonsheim-Stromberg (40) und Kirner Land (25).

  • Neufälle insgesamt im Kreis in den vergangenen sieben Tagen: 218.
  • Neufälle pro 100 000 Einwohner in den vergangenen sieben Tagen: 138,4.
  • Zusätzliche Teststation am Bad Kreuznacher Krankenhaus St. Marienwörth

Auf Anfrage des Landes und abgestimmt mit der Kreisverwaltung ist auf dem Gelände des Krankenhauses St. Marienwörth seit 1. Dezember ein Testzentrum für asymptomatische Kontaktpersonen der Kategorie 1 und Reiserückkehrer eingerichtet.

Die Zuweisung erfolgt ausschließlich über die Corona-Stabsstelle Corona des Kreises, die Terminvergabe erfolgt unter der Telefonnummer 0671 / 202 781 20 (zwingend erforderlich). Momentan sind zwei halbe Betriebstage pro Woche vorgesehen.