Infiziertenvergleichszahl im Kreis Bad Kreuznach unter 20: Damit geht die Corona-Ampel wieder aus

Kreis Bad Kreuznach. Am 10. März trat der erste Coronafall im Kreis Bad Kreuznach auf, heute sind es 415 Infizierte. Das bedeutet einen Anstieg um sechs – seit Donnerstagmittag.

In der Gesamtzahl enthalten sind auch die bisher insgesamt 328 (plus vier) aus der Quarantäne Entlassenen sowie die acht Verstorbenen. Aktuell werden 77 Infizierte vom Kreis-Gesundheitsamt betreut, vier befinden sich in stationärer Behandlung.

Betroffen sind die Stadt Bad Kreuznach mit 42 und die Verbandsgemeinden Rüdesheim mit acht,Nahe-Glan drei, Bad Kreuznach sieben, Langenlonsheim-Stromberg zehn und Kirner-Land sieben.

Neufälle pro 100 000 Einwohner in einer Woche: 19,6. Da der Wocheninzidenzwert damit pro 100 000 Einwohner nicht weiter über 20 liegt, geht die Corona-Warnampel im Kreis Bad Kreuznach wieder aus, schreibt die Kreisverwaltung am Freitag gegen 14 Uhr: „Dennoch heißt es wachsam, zu bleiben und die AHA-Regeln mit Abstand, Hygiene und Alltagsmasken weiterhin zu beherzigen.“